Drum Circle Facilitator-Workshops

percussion+m bietet seit über 20 Jahren in Zusammenarbeit mit verschiedenen Bildungsträgern in Deutschland eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung für Drum Circle Leiter*innen (Facilitator) an.

Anfang der 2000er hatte zunächst Arthur Hull (USA), der Begründer der Drum Circle-Methode, über viele Jahre die Workshopleitung. Um den vielfältigen Themen der Methode gerecht zu werden, wurde einige Jahre später das Ausbildungskonzept unter der Leitung von Mathias Reuter (VMCTMcertified; Drum Circle Mentor Trainer) in Zusammenarbeit mit verschiedenen Referent*innen auf mehrere Module verteilt. Die inhaltlichen Grundlagen der Workshops basieren u.a. auf der Arbeit und den Publikationen von Arthur Hull sowie der Veröffentlichung von Anke Böttcher und Mathias Reuter "Drum Circle - Der Groove für alle" (Schott MUB5010). Mathias Reuter gehört nicht nur zum Ur-Kern der deutschen Drum Circle-Scene, sondern wohl auch zu erfahrensten Drum Circle Workshopleitern in Deutschland (Referenzen).

Basis Workshop für Einsteiger*innen (Modul 1-2) und Aufbau Workshop für Fortgeschrittene (Modul 3) mit Mathias Reuter

Diese Praxisworkshops vermitteln die grundlegenden Techniken und liefern viele Hintergrundinformation der Methode Drum Circle für alle Interessierten die Gruppen musikalisch anleiten bzw. moderieren möchten (Schule, soziale Arbeit, Therapie usw.). Es werden die Grundfertigkeiten zur Anleitung des Rhythmus-Improvisations-Prozesses in Gruppen (Präsentationstechniken, Kommunikation durch Körpersprache etc.), mit dem Ziel der Förderung einer qualifizierten rhythmischen Gruppenleitungsfähigkeit vermittelt. Weitere Themen der Workshops beziehen sich auf die Organisation, den Aufbau, die Durchführung, die Instrumentierungsmöglichkeiten usw. Alle Workshopinhalte werden immer mit praktischen Übungen vermittelt. Es gibt viel Raum und Zeit für das "eigene" ausprobieren. Für die Teilnahme an Modul 1-2 sind keine Vorerfahrungen notwendig; musikalische Grundkenntnisse sind jedoch immer von Vorteil.

Das Modul 3 richtet sich an alle Interessierten, die bereits Drum Circle Vorerfahrungen gesammelt haben. Inhalte: fortgeschrittene Drum Circle "Facilitation" Techniken und Formen der "Intervention"; Verfeinerung der Körpersprache; Ansprache verschiedener Zielgruppen; Selbstwahrnehmung und Reflexion; Rhythmusspiele im Drum Circle. Der offene Community Drum Circle ist Bestandteil des Workshops. Fragen aus dem (Drum Circle) Alltag der Teilnehmer*innen werden gern berücksichtigt und können auch schon vorab per Mail Mathias Reuter zugeschickt werden (drumcircle@drumcircles.de).

Drum Circle Facilitation "Practice" (Modul 2+)

Ein Praxis Workshop für alle Interessierten, die bereits einen Drum Circle Workshop besucht haben. Bei diesem 1-tägigen Workshops geht es nochmals darum, die grundlegenden Drum Circle Techniken auszuprobieren und zu üben, die eigene Körpersprache zu verfeinern und bei einem öffentlichen Community Drum Circle zu hospitieren.

Drum Circle Facilitator Extended Workshop mit Angela Leickel, Stephan Emig und Mathias Reuter / 07. - 09.Juni 2024

Dieser Gemeinschaftsworkshop richtet sich an alle Interessierten, die bereits einen Drum Circle Workshop besucht haben bzw. Erfahrungen mit Drum Circles sammeln konnten und an alle, die einfach nur Lust haben mit Gleichgesinnten zu „jammen“ und Ihren musikalischen Horizont erweitern möchten.

Workshop Inhalte: fortgeschrittene Drum Circle Techniken; Verfeinerung der Körpersprache und der Einsatz von Sprache; der Umgang mit verschiedenen Zielgruppen; Grundhaltungen und Werten; Intention und Auffinden der eigenen Motivation; "Mindset“ Musiker*in/Mensch Interaktion; Facilitation: "follow the people who will follow you („Radar“); Improvisation: Ultimate Orchestration Method zur direkten Anwendung am Instrument; Erweiterung des eigenen Orchestrierungs- und Dynamikvokabulars & Groove Training; Rhythmusspiele für groß, klein, alt und jung; Spiele mit und ohne Instrumente; Sing - und Bewegungsspiele; Spiele für Großgruppen; Warming-Up- und Cool-Down-Spiele. Fragen aus dem Alltag der Teilnehmer*innen werden gern berücksichtigen.

Das Instrumentarium wird bei allen Workshops kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Inspiration - Austausch-Community


Immer wieder fragen Interessierte bei uns nach, ob sie auch als erfahrene Trommler*innen an einem Basiskurs teilnehmen sollten oder ob man die Facilitator-Workshops mehrfach besuchen sollte: Wir empfehlen allen Einsteiger*innen in Sachen Drum Circle zunächst einen Basis- Workshop zu besuchen.
Durch die wiederholte Teilnahme (auch an Basis-Workshops) festigen sich das Wissen und die Fähigkeit, Gruppen mit der Methode Drum Circle anzuleiten. Viele Details, die vielleicht bei der ersten Teilnahme noch nicht ganz verständlich waren, werden durch wiederholtes „Training“ im Rahmen der Workshops deutlicher und fördern die persönliche Entwicklung als Facilitator. 

Des Weiteren ergibt sich immer wieder die Möglichkeit, (neue) Antworten auf Fragen zu erhalten, die die eigene Arbeit mit Gruppen aufwerfen. Der (interdisziplinäre) Austausch mit „Gleichgesinnten“ ist ein wichtiger Anteil dieser Treffen. 

Einsteiger*innen werden das Training und den Austausch in den Workshops anders erleben als diejenigen, die schon seit längerem im Bereich Drum Circle tätig sind. Auch die Fortgeschrittenen können ihr theoretisches Wissen und ihre praktischen Fähigkeiten bei jedem Workshop erweitern und vertiefen. 

Viele Drum Circle Kolleg*innen aus ganz Deutschland haben jedes „Training“ mehrmals besucht.

Wir freuen uns sehr darauf, unsere über 20-jährige Erfahrung aus unzähligen Drum Circles mit Euch teilen zu können! Gern stehen wir bei Fragen telefonisch (0561-7397440) und per Mail zur Verfügung.


Termine 2024/ 2025


Drum Circle Facilitator Extended Workshop 07.- 09.Juni 2024  / Hoher Dörnberg bei Kassel

Mit Angela Leickel, Stephan Emig und Mathias Reuter (Modul 3-5) Dieser Gemeinschaftsworkshop richtet sich an alle Interessierten, die bereits einen Drum Circle Workshop besucht haben bzw. Erfahrungen mit Drum Circles sammeln konnten und an alle, die einfach nur Lust haben mit Gleichgesinnten in einer wundschönen Gegend am hohen Dörnberg bei Kassel zu „jammen“ und Ihren musikalischen Horizont erweitern möchten. Der Anmeldeschluss wurde verlängert bis 04.03.2024.

Drum Circle Facilitation "Practice Day" / 22.Juni 2024

Ein Praxis Workshop (Modul 2+) für alle Interessierten, die bereits einen Drum Circle Workshop besucht haben. Bei diesem 1-tägigen Workshops geht es nochmals darum die grundlegenden Drum Circle Techniken auszuprobieren und zu üben, die eigene Körpersprache zu verfeinern und bei einem öffentlichen Community Drum Circle (Benefiz mit 100TN) open air mit dem percussion+m Team zu hospitieren. Workshop Moderation: Mathias Reuter. Alle Infos siehe Link.

Drum Circle Facilitator Basis Workshop für Einsteiger*innen / 05. - 06.Juli 2024 / Landesmusikakademie Hessen

Ein Praxisworkshop für den grundlegenden Einstieg in die Methode Drum Circle für alle Interessierten (Modul 1 und 2) mit Mathias Reuter. Anmeldung über diesen Link.

Drum Circle Facilitator Aufbau Workshop für Fortgeschrittene / 06. - 07.Juli 2024 / Landesmusikakademie Hessen

Ein Praxisworkshop für alle Interessierten mit Drum Circle Vorerfahrungen (Modu3) Workshopleitung: Mathias Reuter. Anmeldung über diesen Link.

Wir empfehlen das Kombi Paket ( Modul1,2,3). Anmeldung und Infos über diesen Link.

Die Meinungen der Workshopteilnehmer*innen

„ Die Drum Circle Workshops sind sehr intensiv, mit interessanten theoretischen und praktischen Inhalten. „ „Ein tolles Gruppenerlebnis mit viel Spaß und neuen Erfahrungen für Teilnehmer*innen aller Niveaus! „ „Nochmals vielen Dank für die unvergesslichen Eindrücke. Ja, wie würde ich Drum Circle weiterempfehlen? Musik für ALLE, es gibt KEIN richtig oder falsch, JEDER ist willkommen und ist Teil eines GANZEN, Music=Community - Community=Music !!!“ „Mir hat der Workshop in der Leitung von drei sich toll ergänzenden Menschen in Verbindung mit diesem wunderschönen Ort einer wirklich erholsamen Landschaft und der herzlichen und qualitativ hochwertigen Verpflegung sehr gut getan!“ „Eine lockere, humorvolle Fortbildung in offener und respektvoller Runde, gutes Essen und erholende Umgebung in Einem - ich freue mich schon sehr auf nächstes Mal!“ „Drum Circle ist für mich Inspiration, Gemeinsamkeit und Freude. Gleichzeitig verbessere ich - fast schon spielerisch - meine Fähigkeiten am Instrument und in unterschiedlichen Rhythmen. Ich lerne von der Gruppe, bringe mich selbst ein, probiere aus, gestalte oder höre einfach nur zu. Und das mit jeder Menge Spaß und vielen tollen Menschen!“ „Vielen Dank nochmals für dieses wunderschöne und inspirierende Wochenende.“

Weiterlesen...


Support

Wir bedanken uns bei der Firma Remo (GEWA) für den Support der Workshops.


AKTUELLE DRUM CIRCLE WORKSHOPS

Drum Circle Facilitator


(to facilitate / engl. = erleichtern)

Der Begriff „Facilitator“ lässt sich mit „Moderator“ oder auch „Lernbegleiter“ umschreiben.
Der „Facilitator“ ist Organisator*in, Moderator*in, Lernbegleiter*in, Motivator*in und „erleichtert“ den Lernprozess bzw. das Sammeln von (neuen) Erfahrungen der am Drum Circle Teilnehmenden.

Folgende Aufgaben gehören u.a. dazu:

  • Drum Circle Aufbau (Instrumente, Stühle) 
  • Die Gruppe „einladen“ 
  • Vertrauen schaffen 
  • Drum Circle Zeichen einführen (Körpersprache)
  • Die Rolle des Facilitators einführen und etablieren
  • Die Gruppe zu einem möglichst lustvoll agierenden Rhythmusorchester führen
  • Das rhythmisch-musikalische Miteinander fördern

Die Anwendung der Drum Circle Techniken folgt keinem statischen Muster sondern bezieht sich auf die jeweilige Gruppe und die jeweilige Situation. Das allgemein gültige pädagogische Prinzip, die „Teilnehmer*innen dort abzuholen, wo sie gerade sind“ findet im Drum Circle volle Anwendung.
Ein Facilitator sollte die Gruppe jederzeit „lesen“ können (hören - sehen - fühlen) und entsprechend immer wieder überprüfen, mit Hilfe welcher „Technik des Anleitens“ die Teilnehmenden in genau dem Augenblick am besten unterstützt werden.

Literatur


Drum Circles selbst anleiten - aber wie?
Das verrät der erste umfassende Standard-Leitfaden in deutscher Sprache aus der Reihe Musik & Bildung-Spezial im Schott Verlag.

Zunächst als Hilfestellung für das Anleiten von Drum Circles in Schulen gedacht, bietet das Buch (mit DVD) zahlreiche Informationen für alle Arten von Drum Circles und zählt zu den deutschsprachige Standardwerken. Verschiedene Technikbeschreibungen und weitere nützliche Tipps weisen auf 56 Seiten Anfängern und auch fortgeschrittenen "Facilitators" den Weg zum eigenständigen Moderieren von Drums Circles. Die umfangreiche DVD mit Live Aufnahmen mit unterschiedlichen Gruppen liefert dazu viele Praxisbeispiele.

Autor*innen: Anke Böttcher und Mathias Reuter
ISBN: 978-3-7957-0368-4, Bestell-Nr.: MUB 5010
Preis: 22,95 Euro zzgl. Versandgebühr